We serve. Unsere Activities

Seit seiner Gründung im Juni 2010 führte der Lions Club Zirndorf-Franconia bereits mehrere Projekte durch, die Spenden im Wert von über 100.000 Euro ermöglichten.

Zu diesen Projekten zählen beispielsweise diverse Lebensmittelspenden an die Tafeln in Nürnberg und Fürth, Tombolas beim jährlichen Brauereifest in Zirndorf, Spenden an Kindergärten der Region, Zuwendungen an gemeinnützige Vereine, wie beispielsweise dem Palliativ-Care Team Fürth, sowie die Ausrichtung der Benefiztombola beim Sommernachtsball in Fürth.

03.2016 I 2000,– Euro für die Diakonie in Zirndorf

2000.– Euro für die Diakonie in Zirndorf

Als Vertreter des Lions Clubs Zirndorf Franconia übergaben Präsident Boris Bahr und LC Mitglied Thomas Fiedler der Leiterin der Diakonie, Frau Gertraud Döllfelder, einen Scheck über 2000,- Euro. Die Spende stammt unter anderem aus den Erlösen der letztjährigen Weihnachtsaktion der Franconia Lions am Zirndorfer Weihnachtsmarkt.

Die Diakonie unterstützt ca. 300 Menschen aus einfachen und teilweise prekären wirtschaftlichen Verhältnissen in Zirndorf. Der Spendenbetrag dient dazu, bedürftige Menschen mit Lebens- und Pflegemitteln oder mit Sachleistungen wie z.B. neuen Matratzen zu versorgen, aber auch um die Leistungen des Pflegedienstes finanziell zu unterstützen.

Thomas Fiedler, Gertraud Döllfelder, Leiterin der Diakonie in Zirndorf und Präsident Boris Bahr. (v.l.n.r.)

02.2016 I Erfolgreiche Wiederauflage der Krapfenaktion zugunsten des Hilfswerk der Franconia-Lions

Rosenmontag – Krapfentag!

Wiederholter Erfolg für die Franconia-Lions-Krapfenaktion: Club verkauft über 5.000 Krapfen für den guten Zweck.

Am Rosenmontag führte der Lions Club Zirndorf-Franconia zum zweiten Mal
seine Krapfenaktion durch. Unter dem Motto „Sie spendieren, wir spenden!“, konnten Unternehmen und Behörden ihre Mitarbeiter und Kunden wieder mit leckeren Krapfen überraschen und gleichzeitig etwas Gutes tun.

Neben vielen Unternehmen und Behörden, die sich bereits im letzten Jahr beteiligt hatten, konnten auch viele neue Teilnehmer gewonnen werden. So wurden am Ende des Tages sage und schreibe 5.000 Krapfen, 1.000 Stück mehr wie im Jahr zuvor, im Großraum verteilt.

Wie im letzten Jahr auch, gehen von jedem gekauften Krapfen 50 Cent an das Hilfswerk der Franconia-Lions. Die Teilnehmer ermöglichen so mit ihrer Spende die Unterstützung von sozialen und gemeinnützigen Projekten in der gesamten Region.

Allen Teilnehmer sagen wir an dieser Stelle nochmals von Herzen Danke!



12.2015 I Schlemmerbude der Franconia-Lions auf dem Weihnachtsmarkt in Zirndorf

Schlechtes Wetter, gute Stimmung:
Franconia-Lions auf dem Zirndorfer Weihnachtsmarkt

Auch wenn das Wetter nicht den Anschein von Winter machte, der Kalender trog nicht, es war wieder Zeit für den Weihnachtsmarkt in Zirndorf. Wie alle Jahre wieder machten sich also auch die Franconia-Lions auf und bezogen ihre Bude am Zirndorfer Marktplatz. Da die milde Witterung jedoch besondere Maßnahmen erforderte, gab es statt Glühwein und Lebkuchen das gute Zirndorfer Landbier und die kulinarische Spezialität der Lions, das sogenannte „Pulled Pork“ oder wie der Franke sagt „Grupfts Schäufala“. Die Besucher, die es doch etwas warm ums Herz haben wollten, konnten sich über heißen Hugo freuen. Natürlich gab es auch wieder ganz viel Selbstgemachtes und Selbstgebasteltes von der Dillenbergschule zu kaufen. Und so begab es sich, dass sich in Zirndorf über das ganze Wochenende eine vorweihnachtliche Stimmung verbreitete und die Benefizaktion der Franconia-Lions zu einem Erfolg wurde.

Nach Abzug aller Kosten standen schließlich 1.800 Euro zu Buche, mit denen wie immer soziale Projekte in der Region unterstützt werden. In diesem Jahr kommt der Erlös der Dillenbergschule und der Diakonie in Zirndorf zugute.

Fleißige Hände beim dekorieren und einrichten der Marktbude.
Neugierige Besucher studieren das vielseitige Angebot.
Vier Engel bei den Franconia-Lions.

07.2015 I Benefiztombola am Sommernachtsball Fürth zugunsten des Vereins "Hilfe für Krebskranke e.V. Nürnberg".

Amüsement trifft Engagement: Lions Losverkauf auf dem Sommernachtsball Fürth

Lions Club Zirndorf-Franconia sammelt 8.000 Euro für den Verien „Hilfe für Krebskranke e.V. Nürnberg“


Eine Woche später als geplant, am Samstag den 01.08.2015 nämlich, lud die Comödie Fürth in den Fürther Stadtpark zum Tanzen und Flanieren auf ihrem Sommernachtsball. Diese Veranstaltung war die 16. ihrer Art und zum zweiten Mal nahmen die Franconia-Lions mit ihrer Benefiz-Tombola daran teil.


Über den gesamten Abend hinweg verkauften die Mitglieder des Lions Clubs an die 5.000 Gäste des Balls Lose für den guten Zweck. Insgesamt konnten so 8.000 Euro gesammelt (ein anonymer Spender rundete den Betrag um 500 Euro auf) und um Mitternacht an den Verein „Hilfe für Krebskranke e.V. Nürnberg“ übergeben werden. Stellvertretend für den Verein nahmen Leo Loy, Beirat des Krebshilfe-Vereins, und Volker Heißmann von der Comödie Fürth den symbolischen Scheck von Lions-Präsident Boris Bahr entgegen.

Wie immer war diese Charity-Aktion nur durch die großzügigen Spenden unserer Sponsoren möglich. Über 150 attraktive Preise konnten so verlost werden – den Hauptgewinn stiftete die Firma WEMPE, eine Uhr der Marke Zeitmeister im Wert von 1.000 Euro.


Der Verein “Hilfe für Krebskranke e.V. Nürnberg“ unterstützt seit 35 Jahren die Medizinische Klinik 5 am Klinikum Nürnberg Nord, ein anerkanntes Zentrum zur Behandlung von Patienten mit Krebs- und Leukämieerkrankungen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei immer dem menschlichen Aspekt in der Betreuung der Patienten.


06.2015 I 3.500,- Euro für die Erdbebnhilfe des Hilfswerks der Deutschen Lions

Hilfe für Nepal – Franconia Lions spenden 3.500 Euro an das Hilfswerk der deutschen Lions

Nach den schweren Erdbeben im April und Mai ist die Situation für die Menschen in Nepal nach wie vor dramatisch und das Ausmaß der Zerstörung kaum fassbar. Bis heute gibt es abgelegene Gegenden, die von Rettungstrupps nicht erreicht werden, weil Nachbeben und zerstörten Straßen es bislang unmöglich machen dorthin zu gelangen.
Um die mutigen Helfer vor Ort zu unterstützen und ihnen zu ermöglichen, die angelaufenen humanitären Hilfsmaßnahmen fortzusetzen, spendeten die Franconia Lions 3.500 Euro. Über das Netzwerk des Hilfswerk der deutschen Lions gelangt die Summe vollständig und ohne Verzögerung genau dorthin, wo sie so dringend benötigt wird: zu den Menschen in Nepal.

Mit einer Spende

für die Lions-Hilfe des MD 111 auf das Konto des Hilfswerks der Deutschen Lions e.V.: Stichwort „Nepal Erdbebenhilfe“, IBAN: DE83 5019 0000 0000 3005 00, BIC: FF VBD EFF

tragen auch Sie dazu bei, dass die Helfer vor Ort ihre wichtige Arbeit fortführen und den Menschen in Nepal bald ein besseres Leben ermöglichen können.

 

 

 

06.2015 I Benefiztombola Stadt und Brauereifest Zirndorf

Ganz schön was „Los“: Erfolgreiche Benefiz-Tombola auf dem Zirndorfer Stadt- und Brauereifest 2015

Trotz wechselhaften Wetters und angekündigter Gewitter strömten auch dieses Jahr wieder zahlreiche Besucher aus nah und fern zum Kult gewordenen Zirndorfer Stadt- und Brauereifest. Angelockt von den vielen Attraktionen – geboten war alles von Speis und Trank über zünftige Musik, Kleinkunst, Brauereiführungen und Kutschfahrten bis hin zum verkaufsoffenen Sonntag – genossen Jung und Alt drei unterhaltsame Tage. Einen Höhepunkt konnte auch in diesem Jahr die Franconia-Lions mit ihrem traditionellen Losverkauf setzen. Längst ist diese Benefizaktion nicht mehr aus dem Veranstaltungsprogramm wegzudenken und für viele Gäste gehört der Kauf mindestens eines Loses zum festen Bestandteil eines gelungenen Festbesuchs. Kein Wunder, lockten doch auch dieses Jahr wieder über 1.500 attraktive Preise, die Unternehmen aus der Region gestiftet hatten: vom Modellhubschrauber über das Feen-Spieleset bis hin zum Einkaufsgutschein – bei dieser Vielfalt ist für jeden Teilnehmer etwas dabei. Und auch für alle, denen Fortuna nicht hold war, hielten die Lions zahlreiche Trostpreise bereit. So gab es am Ende jede Menge strahlende Gesichter, die auch so manche Wolke am Himmel nicht trüben konnte.

Und auch das Hilfswerk der Franconia-Lions, dem der Erlös der Benefiz-Tombola zugute kommt, zeigte sich mit der großzügigen Unterstützung der Gäste des Stadt- und Brauereifestes durchweg zufrieden. Sämtliche Einnahmen aus den mehr als 5.000 verkauften Losen fließen in soziale Projekte in Zirndorf und Umgebung, die dadurch unbürokratisch initiiert und unterstützt werden können.

02.2015 I 1. Franconia Lions-Krapfenaktion zugunsten des Hilfswerk der Franconia-Lions

4000 Krapfen für den guten Zweck
Großer Erfolg für die Franconia-Lions-Krapfenaktion

Am Rosenmontag führte der Lions Club Zirndorf-Franconia zum ersten Mal
seine Krapfenaktion durch. Unter dem Motto „Sie spendieren, wir spenden!“, konnten Unternehmen und Behörden ihre Mitarbeiter und Kunden mit leckeren Krapfen überraschen und gleichzeitig etwas Gutes tun. Denn von jedem gekauften Krapfen gingen 50 Cent an das Hilfswerk der Franconia-Lions.

Bereits um 7:00 Uhr begannen die Mitglieder des Clubs mit der Verteilung der frisch gebackene Krapfen – insgesamt über 4000 Stück. Unternehmen und Behörden aus der ganzen Region nahmen an der Aktion teil und ermöglichten so mit ihrer Spende die Unterstützung von sozialen und gemeinnützigen Projekten in der Region durch das Hilfswerk der Franconia-Lions.

Allen Teilnehmer sagen wir an dieser Stelle noch einmal von Herzen Danke!

12.2014 I Franconia-Lions mit Schlemmerbude auf dem Zirndorfer Weihnachtsmarkt

„Ho, Ho, Ho" — Franconia-Lions auf dem Zirndorfer Weihnachtsmarkt

Alle Jahre wieder veranstaltet die Bibertstadt ihren traditionellen Weihnachtsmarkt. Wie schon in den letzten Jahren war der Lions Club Zirndorf-Franconia mit einer Bude am Marktplatz präsent. Neben dem obligatorischen Glühwein gab es dieses Jahr auch frisches Bier vom Fass, welches bei den nicht wirklich winterlichen Temperaturen reichlich Anklang fand. 120 Liter gingen während des Wochenendes über den Tresen. Absolutes kulinarisches Highlight war allerdings das sogenannte „Pulled pork", eine Grillspezialität aus der Schulter des Schweins, schonend gegart und herzhaft gewürzt mit BBQ-Sauce, serviert auf Weißkraut in knusprigem Weißbrot. Schnell sprach sich dieser köstliche Geheimtipp auf dem Weihnachtsmarkt herum, und so fanden schließlich 40 Kilo Schweinefleisch ihren Weg auf den „Smoker" und überwältigenden Anklang bei den Besuchern. Zusätzlich zu dem kulinarischen Angebot gab es auch wieder Selbstgebasteltes und Selbstgemachtes von der Dillenbergschule zu kaufen. Nach 3 Tagen kamen so 1000,— Euro für das Hilfswerk der Franconia-Lions zusammen, welches damit soziale Projekte in der Region unterstützen wird.

Mit Freude Gutes tun — Mitglieder der Franconia-Lions vor der Marktbude des Clubs.

11.2014 I Gemeinsame Spende an das Fürther Frauenhaus

5000,— Euro für das Fürther Frauenhaus

Mit einer gemeinsamen Spenden-Aktion haben die Lions Clubs Zirndorf-Franconia, Zirndorf, Fürth und Cadolzburg sowie der Rotary Club Fürth das Frauenhaus in Fürth unterstützt. Das Geld wird bei der dringend notwendigen Renovierung des Frauenhauses Verwendung finden. Einen symbolischen Scheck in Höhe von 5.000,— Euro übergaben die Präsidenten der Clubs gemeinsam an Birgit Schönknecht, zweite Vorsitzende des Frauenhaus-Vereins.

v.r.: Dr. Alexander Lang (LC Zirndorf-Franconia), Michael Olesch (LC Cadolzburg), Birgit Schönknecht (Frauenhaus-Verein) und Ludwig Heid (LC Zirndorf)

07.2014 I Lebensmittelspende an die Nürnberger und Fürther Tafeln

Lebensmittelspende an die Nürnberger und Fürther Tafeln

Der Lions Clubs Zirndorf-Franconia spendete in den vergangenen Monaten wieder 18 Tonnen (36 Paletten) hochwertige tiefgekühlte Lebensmittel im Wert von ca. 70.000,00 Euro an die Nürnberger/Fürther und Nordbayerischen Tafeln. Seit der ersten Lebensmittelspende im Dezember 2010 wurden bis heute über 55 Tonnen Lebensmittel im Gesamtwert von ca. 220.000,00 Euro an die Tafeln übergeben.

v.l.: Staatsminister Markus Söder, Franconia Gründungspräsident und amtierender Distrikt Governor Gerhard Distler und Franconia Lions Präsident Alexander Lang bei der Spendenübergabe

07.2014 I Benefiz-Losverkauf am Zirndorfer Brauereifest 2014, zugunsten des Hilfswerks der Franconia-Lions

Donnerwetter! Lions verkaufen über 5.500 Lose am Zirndorfer Stadt- und Brauereifest 2014

Das Zirndorfer Stadt- und Brauereifest ist Kult und bietet viele Attraktionen. Speis und Trank, zünftige Musik, Kleinkunst, Brauereiführungen, Kutschfahrten, den verkaufsoffenen Sonntag und natürlich die Benefizaktion der Franconia-Lions, den traditionellen Losverkauf für einen guten Zweck.
Bei den Zirndorfern wird der Kauf der Gewinnlose mehr und mehr zum Pflichtprogramm, dem sie beim Besuch des Brauereifestes freudig nachkommen. Was auch nicht weiter verwundert, gab es doch – wie jedes Jahr – über 1.500 attraktive Preise zu gewinnen. Vom Monster-Spielset über den süßen Plüschhund bis hin zum praktischen Biertragerl – für alle Teilnehmer, ob jung oder alt, war etwas dabei. Für alle, die kein Losglück hatten, hielten die Mitglieder des Lions Clubs jede Menge Trostpreise bereit und sorgten damit für viele strahlende Gesichter. Und so verwunderte es kaum, dass nur ein Gewitter am Sonntagnachmittag den erfolgreichen Losverkauf stoppen konnte.

Zufriedene Gesichter sah man auch beim Hilfswerk der Franconia-Lions dem die Einnahmen aus dem Losverkauf zu 100 Prozent zugute kommen. Das Hilfswerk unterstützt damit unbürokratisch soziale Projekte in Zirndorf und Umgebung. Dank der großzügigen Unterstützung der Gäste des Stadt- und Brauereifestes, konnten so im Laufe der Jahre schon über 10.000 Euro gespendet werden.

Herausgeputzt: das Lions-Zelt erwartet die Gäste des Brauereifestes
Warten auf den großen Run: Verkaufstand am Eingang der Brauerei
Werbung für die Benefizaktion: die Lions zeigen Präsenz
Gute Gewinnaussichten: Loskäufer am Gewinnausgabe-Zelt des Lions Clubs
Lieblingstier: der Lions-Löwe war der Sympathieträger am Brauereifest – und nicht nur von Kindern umschwärmt
Übergabe des Hauptpreises: ein Ledersessel im Wert von 2000,– Euro

02.2014 I Benefiztombola am Ball der Union 2014, zugunsten der "Hepatitishilfe Mittelfranken e.V."


Ein "goldener" Abend für den Guten Zweck!

Ball der Union 2014: Lions Club Zirndorf-Franconia sammelt 21.500 Euro zu Gunsten der Hepatitishilfe Mittelfranken e.V.

Scheckübergabe auf der Bühne des großen Saales in der Meistersingerhalle. V.l.n.r.: Dorit Paneutz (Franconia-Lions), Ralf Schepull (BMW Nürnberg), Sebastian Brehm (CSU), Susanne Nückles (Hepatitishilfe e.V.).

Am Samstag den 08.02.2014 war es endlich wieder soweit, der 49. Ball der Union öffnete seine Türen. Unter dem Motto "Die goldenen 20er" lockte er Ballliebhaber aus der ganzen Region nach Nürnberg. Bereits zum 4. Mal fand parallel zum Ball auch die Benefiz-Tombola "Löwenherz" statt, initiiert und organisiert vom Lions Club Zirndorf-Franconia.

Über den ganzen Abend hinweg verkauften die Mitglieder des Lions-Club fleißig Lose, zu einem Stückpreis von 10 Euro. Insgesamt konnten so 21.500 Euro gesammelt werden, die zu 100 % an die Hepatitishilfe Mittelfranken gehen. Noch am Abend übergab die Präsidentin der Franconia-Lions Dorit Paneutz, zusammen mit Nürnbergs OB-Kandidat Sebastian Brehm, einen symbolischen Gewinnscheck an Susanne Nückles von der Hepatitishilfe Mittelfranken, die angesichts des hohen Spendenbetrags überglücklich war.

Mit einer kurzen Zusammenfassung zum Aufgabenfeld der Hepatitishilfe Mittelfranken e.V. machte Nückles deutlich, wie sehr ehrenamtliche Organisationen auf die Unterstützung durch Spenden angewiesen sind. Der Erlös der diesjährigen Tombola sichert die Arbeit der Hepatitishilfe in Nürnberg auf jeden Fall für das nächste Jahr, wofür sich Susanne Nückles bei den Organisatoren, den über 3.000 Gästen des Balls und den Sponsoren der Tombola herzlich bedankte.

Anschließend fand die Ziehung der vier Hauptpreise auf der Bühne im großen Saal der Meistersingerhalle statt.
Charmant moderiert von Dr.Christina Stiegler wurden die diesjährigen Hauptgewinne, ein brandneuer 
MINI Cooper von
MINI Nürnberg
, ein Gemälde von Bilder Bingold, ein Breitling Chronograph von Juwelier Kuhnle und ein Abendkleid von Monica Santana live an die glücklichen Gewinner übergeben.

Freuen konnten sich aber nicht nur die vier Hauptgewinner, sondern viele weitere Gäste des Balls, denn es wurden anschließend noch über 120 weitere Gewinne gezogen. Dank der großzügigen Spenden unserer Sponsoren konnten exakt 128 Preise im Wert von über 59.000 Euro verlost werden.

Ein großartiger Abend mit einem großartigen Tombola-Ergebnis, der zeigt, dass man gemeinsam große Dinge bewegen kann. 
In diesem Sinne möchten wir uns nochmals bei unseren Gastgebern, den Ballgästen und ganz besonders bei unseren Sponsoren bedanken, ohne deren Unterstützung diese Benefizaktion nicht möglich gewesen wäre.

Festliches Ambiente: der grosse Saal der Meistersingerhalle.
Der Countdown läuft: Lions startbereit im großen Foyer.
Der Star des Abends: Rainhard Fendrich live on Stage.
Alles unter Kontrolle: Lions Mitglieder halten die Preise für die Verlosung bereit.
Der Höhepunkt des Abends: die glücklichen Gewinner der 4 Hauptpreise, in mitten der Gastgeber und den Sponsoren.
Welch ein Hauptgewinn! MINI Cooper in edlem Grau.
Geschafft: die Franconia Lions freuen sich über das tolle Ergebnis.
Vorfreude: auf eine Wiederholung der Tombola im nächsten Jahr.

02.2014 I Interzonentreffen 2014 in der Comödie Fürth

Interzonentreffen 2014. Berührende Vorträge und gute Gespräche.

Am 20.01.2014 fand erneut das Interzonentreffen der Zone I-1 statt. Unter dem Motto „Save the Children“ kamen über 100 Lions aus den Clubs Cadolzburg, Fürth, Nürnberg und Zirndorf in der Comödie Fürth zusammen, die einen festlichen Rahmen für die Veranstaltung bot.

Zur Begrüßung spielte die Richwood Jazz Band, und Dorit Paneutz, Präsidentin der Franconia-Lions, hieß die Gäste herzlich willkommen. Es folgte das Grußwort von Distrit-Governor Harry Riegel, der das Interzonentreffen als traditionsreiche Veranstaltungsreihe lobte, die nicht in jeder Zone üblich sei. Anschließend sorgten die beiden Ehrengäste, MdB Dagmar Wöhrl und LF Werner Reuß, BR alpha, mit ihren Vorträgen für die Highlights des Abends.

Dagmar Wöhrl berichtete – auf eine sehr persönliche und unterhaltsame Art – über ihre Arbeit im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (AWZ), über die Hintergründe ihrer Stiftung „Emanuel Wöhrl“ und ihr Engagement für Kinder in Not.Werner Reuß stellte in seinem emotionalen Vortrag mit Filmbeitrag Hilfsprojekte für Kinder in Afrika vor. Im Besonderen berichtete er von Schwester Luise Radlmeier und ihrem beispiellosen Engagement für die Waisenkinder in Thika, Kenia. Schwester Luise hatte übrigens just am Tag des Interzonentreffens Geburtstag ...

Beide Vorträge stimmten sehr nachdenklich und bestärkten die versammelten Clubs in ihrem Willen, hilfsbedürftige Kinder in aller Welt weiterhin tatkräftig zu unterstützen. Der gemeinsame Abend klang bei Jazzmusik, feinen Speisen und guten Gesprächen aus.

Wieder einmal zeigte sich das Interzonentreffen als gute Gelegenheit sich gegenseitig auszutauschen und die Zusammenarbeit in der Zone zu vertiefen. In diesem Sinne freuen wir uns schon auf das nächste Interzonentreffen im Jahr 2015!

11.2013 I 500 Euro für den Aufbau eines Schülerheims
in Fuka, Tansania.

Tansania

Kleines Geld – große Wirkung!

Neben unseren Hauptaktivitäten helfen wir spontan auch dort, wo schnelle und unkomplizierte Hilfe notwendig ist. Bestes Beispiel dafür ist die Spende von 500 €, um den Aufbau eines Schülerheims in Fuka, Tansania zu unterstützen. Das Heim wird als Unterkunft für bis zu 40 Waisenkinder dienen, um ihnen die besonders weiten Schulwege (bis zu 4 Stunden) zu ersparen und sie vor Ort besser betreuen zu können.

Der Leiter des Waisenkinderschulzentrums in Fuka, Pfarrer Munisi und seine Schützlinge freuen sich über die Geldspende der Franconia-Lions, überbracht von Traudl und Fritz Hirschsteiner.

07.2013 I Benefiz-Losverkauf am Zirndorfer Brauereifest 2013,
zugunsten Jugendhaus "Alte Scheune" in Zirndorf

Franconia-Lions unterstützen Kinder- und Jugendbetreuung in Zirndorf.

Vom 26.7. bis 28.7. fand wieder das beliebte Stadt- und Brauereifest in Zirndorf statt. Wie jedes Jahr bot sich rund um die St. Rochus Kirche und die Brauerei ein buntes Programm für die Brauereifestbesucher. Auch die Franconia-Lions waren wieder mit ihrem Benefiz- Losverkauf vertreten.
Über 1.400 attraktive Preise, gestiftet von namhaften Firmen und Unternehmen aus der Region, warteten auf glückliche Gewinner. Über das ganze Wochenende hinweg verkauften die Mitglieder des Clubs ihre Lose für die gute Sache. Mit der diesjährigen Benefizaktion wurden gleich zwei Zirndorfer Einrichtungen unterstützt, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen: Zum einen die Mittelschule Zirndorf und deren Mittagsbetreuung sowie der Jugendtreff "Alte Scheune", der eine Nachmittagsbetreuung für Jugendlicher bietet.
Nach zwei Tagen des unermüdlichen Verkaufens war es dann geschafft. So gut wie alle Lose waren an die Frau und den Mann gebracht, und auch der Schatzmeister des Clubs war zufrieden, konnte er sich doch über eine respektable Spendensumme für das Hilfswerk der Franconia-Lions freuen, die den Kindern zugute kommen wird.

 

07.2013 I Sommer-Nachts-Ball: Lions Club Zirndorf-Franconia veranstalten Benefiztombola für das Kinderheim Fürth.

Eine Nacht für den guten Zweck

Sommer-Nachts-Ball Fürth: Lions Club Zirndorf-Franconia sammelt 7.150 Euro für das Kinderheim Fürth

Am Samstag, den 20.7.2013, war es endlich soweit. Beim Sommer-Nachts-Ball in Fürth fand erstmals eine Benefiz-Tombola statt, initiiert und organisiert von den Franconia-Lions.

Die Premiere war ein großer Erfolg: Knapp 1500 Lose wurden über den Abend hinweg zu einem Lospreis von 5 Euro von den Mitgliedern des Clubs verkauft. Insgesamt konnten so 7.150 Euro gesammelt werden die zu 100 % an das Kinderheim St. Michael in Fürth gingen. Noch am Abend übergab unsere Präsidentin Dorit Paneutz zusammen mit Volker Heißmann den Scheck zur großen Freude aller Beteiligten an das Kinderheim St. Michael. 

Freuen konnten sich auch die Gäste des Balls. Dank der großzügigen Spenden unserer Sponsoren konnten über 200 attraktive Preise verlost werden. So gab es für die Ballbesucher beispielsweise ein A3-Cabrio für ein Wochenende, ein hochwertiges Fahrrad, exklusive Hotel-, Einkaufs-, Wellness- und Restaurantgutscheine und viele weitere tolle Preise zu gewinnen. Alles in allem eine rundum gelungene Charity-Aktion, die sicherlich in 2 Jahren, zum Sommer-Nachts-Ball 2015, eine Wiederholung erfährt.

v.l.n.r.: Michael Assel (Schatzmeister Lionsclub Zirndorf-FRANCONIA), Harald Frei (Kaufmännischer Vorstand, Rummelberger Diakonie) Dorit Paneutz (Präsidentin Lionsclub Zirndorf-FRANCONIA), Martin Hegendörfer (Leiter Kinderheim St. Michael), Volker Heißmann (Gastgeber, Kabarettist und Schauspieler)

04.2013 I 2.500 Euro für die Hepatitishilfe Mittelfranken e.V.

2.500 Euro für die Hepatitishilfe Mittelfranken e.V.

Der Lionsclub Zirndorf-Franconia führt jedes Jahr eine Reihe von Aktivitäten durch, um dort zu helfen, wo Hilfe
am nötigsten ist. Aktuellstes Beispiel für die unbürokratische Hilfe durch den Club: ein Scheck über 2.500 Euro
für die Hepatitishilfe Mittelfranken e.V. Die Präsidentin der Franconia Lions, Dorit Paneutz, und Martin Rassau
übergaben den Scheck in den Räumlichkeiten des Vereins in Nürnberg.
Der über die Region hinaus bekannte Kabarettist und Schauspieler Martin Rassau unterstützt die Hepatitishilfe
Mittelfranken bereits seit längerem – auch immer wieder mit persönlichem Einsatz.

 

Susanne Nückles von der Hepatitishilfe Mittelfranken e.V. (Mitte) und Martin Rassau freuen sich über die Spende von 2.500 Euro

02.2013 I Benefiztombola am Ball der Union 2013,
zugunsten der Stiftung "Mut zum Leben"

Löwenstark!

Großer Erfolg für die Benefiztombola 
beim Ball der Union.
Franconia-Lions sammeln unter dem Motto "Löwenherz" über 25.000 Euro
zu Gunsten der Stiftung "Mut zum Leben".

Bereits zum 3. Mal veranstaltete das Hilfswerk Franconia-Lions e.V. seine Benefiztombola auf dem Ball der Union. Getreu dem Motto "We Serve" sammelten die Mitglieder des Lions Clubs Zirndorf Franconia in der Meistersingerhalle für den guten Zweck. In diesem Jahr ging der Erlös der Tombola an die Stiftung Mut zum Leben, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, vor allem behinderten Kindern und deren Familien zu helfen.

Um 1.00 Uhr stand fest, das Engagement hat sich wieder mal gelohnt. Über 25.000 Euro konnten gesammelt werden, die zu 100% den hilfsbedürftigen Kindern und deren Familien zu Gute kommen. Die Scheckübergabe an Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern, Vorstand der Stiftung "Mut zum Leben" durch Dorit Paneutz, Präsidentin des Lions Club Zirndorf-Franconia und Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanzminister und Ehrenmitglied das Clubs, fand unter großem Applaus statt.


Anschließend wurden die Gewinn-Lose für die 4 Hauptgewinner live auf der Bühne des Großen Saals gezogen und die Preise von den Sponsoren an die glücklichen Gewinner übergeben. Bis 1.45 Uhr standen dann auch alle anderen Gewinn-Nummern fest, und am Ende des Balls sah man viele glückliche und zufriedene Gesichter.

Ein toller Abend und ein tolles Ergebnis, wofür wir uns nochmals recht herzlich bei unserem Gastgeber, 
allen Sponsoren und vor allem allen Teilnehmern der Tombola bedanken wollen!


Bekanntgabe der Gewinnummer
für das Abendkleid mit Tasche
von Monica Santana.           

Dr. Markus Söder mit Monica Santana
und Moderatorin Dr. Christina Stiegler
vom Frankenfernsehen.                                                

Übergabe des 2.Großpreises.

Dorit Paneutz, Präsidentin der Franconia-Lions
überreicht den Breitling Chronografen
an den glücklichen Gewinner.



Ein Gemälde von "Enzo Archettti",                                
inkl. Platinrahmen.

Präsentation des 3. Großpreises
durch Jörg und Ralph Neumann
von Bilder Bingold und
Dr. Christina Stiegler.

Schlüsselübergabe in der
BMW Niederlassung Nürnberg.

Ehepaar Fuchs, die glücklichen
Gewinner des Hauptpreises, einen BMW 114i/3-Türer,
der diesjährigen Benefiztombola
des Franconia-Lions Hilfswerk.

Scheckübergabe im Großen Saal.

(v.l.n.r.)
Peter Mey, BMW Niederlassungsleiter,
Dorit Paneutz, Präsidentin der Franconia-Lions Zirndorf,
Dr. Markus Söder, Bayerischer Finanzminister,
Regionalbischöfin Elisabeth Hann von Weyhern
von der Stiftung "Mut zum Leben",
Jörg Neumann, Bilder Bingold,
Monica Santana, Monica Santana Haute Couture
und Ralph Neumann, Bilder Bingold

Großartiges Ergebnis.

Über 25.000 € für hilfsbedürftige
und behinderte Kinder.
Glückliche Gesichter bei Dorit Paneutz,
Dr. Markus Söder
und Elisabeth Hann von Weyhern




 

 

07.2012 I Benefiz-Losverkauf am Zirndorfer Brauereifest 2012,
zugunsten dem Palliativ-Care Team Fürth

Löwen am Zirndorfer Brauereifest 2012 gesichtet
Lions und Leos verkaufen 6000 Lose für den guten Zweck

Zum Zirndorfer Brauereifest vom 28.7. bis 29.7. 2012 war es wieder soweit. Bereits zum dritten Mal veranstalteten die Franconia-Lions zusammen mit den Leos aus Zirndorf eine Benefiz-Tombola.

Die Tombola wurde aufmerksamkeitsstark beworben: mit dem neuen Löwen-Maskottchen der Leos, das am Brauereifest Premiere feierte. Trotz der hohen Temperaturen und zur Freude vieler Kinder streifte der Glücksbringer im tierischen Kostüm durch Zirndorf. Das zeigte seine Wirkung, die Resonanz auf die Verlosung war überwältigend. Bereits am Sonntagnachmittag  waren alle Lose verkauft. Viele Festbesucher gingen sogar leer aus. Kein Wunder, dass der Andrang so groß war, warteten doch über 1400 attraktive Preise auf die Gewinner der Tombola. Ob ferngesteuerter Hubschrauber, praktischer Funkwecker, schicke Blumenvase oder kultiger Greuther-Fürth-Sonnenschirm, die meisten Gewinner verließen die Gewinnausgabe an der Zirndorfer Brauerei mit glücklichen Gesichtern.

Angesichts des großen Erfolgs schätzen sich auch die Franconia-Lions glücklich. Durch die zahlreiche Teilnahme können wir nun das Palliativ-Care Team Fürth bei der Anschaffung neuer Schmerzpumpen unterstützen. Diese Schmerzpumpen kommen bei der häuslichen Versorgung der unheilbar kranken Patienten zum Einsatz, um deren Leiden zu lindern und damit die letzte Lebensphase in Würde und Schmerzfreiheit zu ermöglichen.
Mehr zum Thema unter www.pct-fuerth.de

Dank an unsere Sponsoren:
über 1400 Preise warten auf die glücklichen
Gewinner.
  Unangefochtener Liebling aller kleinen und
großen Besucher des Brauereifestes,
unser Leo-Maskottchen.
    

Der Lions-Löwe,
stark für Schwache.

02.2012 I Benefiztombola am Ball der Union 2012,
zugunsten schwerstkranker Kinder.

Medizinische und apparative Ausrüstung
für das Kinderpalliativteam Erlangen-Nürnberg

In Bayern sterben jährlich etwa 600 Kinder aufgrund einer unheilbaren, zum Tode führenden Erkrankung. Oftmals
geht dem Tod eine lange Krankheitsphase voraus, in der das kranke Kind intensiv versorgt werden muss. Um den Wunsch vieler Betroffener zu entsprechen, möglichst viel Zeit während der letzten Lebensphase zu Hause verbringen
zu können, gibt es seit 2008 die spezialisierte ambulante pädiatrische Palliativversorgung (SAPPV). Sie ermöglicht die medizinische Versorgung des kranken Kindes im häuslichen Umfeld. Außerdem hilft sie den Familien die extremen Belastungen, die sich aus der Erkrankung des Kindes ergeben, zu bewältigen.

Die Kinder- und Jugendklinik am Universitätsklinikum Erlangen versorgt zusammen mit der Cnopf'schen Kinderklinik Nürnberg die gesamte Region von Mittel- und Oberfranken mit dem fachübergreifenden Kinderpalliativteam Erlangen-Nürnberg. Zum Team gehören Kinderärzte und Kinderkrankenschwestern mit besonderen Kenntnissen in Palliativmedizin, aber auch geschulte Sozialpädagogen, Psychologen und Seelsorger aus beiden Kliniken. Bei der Versorgung der kranken Kinder kommen unter anderem sogenannte „Schmerzpumpen” zum Einsatz, mit deren Hilfe es möglich ist, die Leiden der Kinder zu lindern.

Großer Erfolg für die Benefiztombola
beim 

„Ball der Union“. Franconia-Lions sammeln über 16.000 Euro zu Gunsten der Palliativversorgung
schwerstkranker Kinder


Mit dem Erlös der diesjährigen Franconia-Lions-Benefiztombola beim „Ball der Union” ist es möglich weitere medizinische und apparative Ausrüstung, wie z.B. Schmerzpumpen oder mobile Ultraschallgeräte anzuschaffen. Damit ausgestattet, können die mobilen Kinderpalliativteams eine noch bessere und lückenlosere Versorgung der betroffenen Kinder gewährleisten. 

Ein Scheck über 16.000 Euro für das
Kinderpalliativteam Erlangen-Nürnberg.
v.l. Gisela D`Agostino-Kastner, Peter Fröhlich,
Prof. Hermann Schönauer, Dr. Markus Söder,     
Gerhard Distler, Pierre Geisensetter

Die glückliche Gewinnerin des 1. Preises
freut sich über einen
 Peugeot 207 „Forever”
gestiftet vom Autohaus Fröhlich.